Schlagwort-Archive: einfache Rezepte

Käse-Feigen-Spiesse

 

Schnell. Zum Mitbringen. Fürs Buffet.

Für 24 Spiesse:

250 g Manchego (oder Pecorino, irgendein kräftiger schnittfester Ziegen- oder Schafskäse), in ca. 1 cm breite Stifte geschnitten // 8 frische Feigen, geviertelt // 24 Basilikumblätter // schwarzer Pfeffer // Öl // Balsamicoessig // brauner Zucker // Salz

ausserdem: Holzspieße

Die Soße aus 5 EL Öl, 3 El Balsamicoessig, 1 TL braunem Zucker und Salz anrühren.

Die Käsestücke mit einem Basilikumblatt und einem Feigenviertel belegen, einen Holzpicker heinstechen, Pfeffer darüber mahlen und mit ein paar Tropfen Soße beträufeln.

California Bagel

„Ein guter Bagel, warm und weich, das ist der beste Start in den Tag.“ (L.B. Kratochvila, „Fine Bagels“)

Zutaten für 4:

4 Bagel // 200g Frischkäse // 2 EL Schnittlauch // Salz, Pfeffer // 2 Avocados, in Spalten // 4 Tomaten, in Scheiben // 1 Paprika, in Streifen // 1/2 Gurke, in Scheiben // Salat // 5 EL Parmesan, geraspelt // Kresse

Frischkäse mit Schnittlauch verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bagel aufschneiden, mit der Käsecreme bestreichen, mit einigen Salatblättern, Gurken, Tomaten, Paprika und Avocado belegen. Mit Parmesankäse bestreuen, Kresse darüber streuen und zusammenklappen.

 

Kürbisbrot

Keine überraschende Zutat für ein Herbstgericht, aber eine willkommene Abwechslung im Brotkorb. Kürbis verhilft dem Brot auch ohne Zugabe von Butter oder Milch zu einer weichen, krumigen Konsistenz.

Zutaten:

300 g Kürbisfruchtfleisch, grob gewürfelt (Hokkaido oder Roter Zentner)

1 Würfel Hefe

2 TL Zucker

500g Mehl

1 TL Salz

2 EL Olivenöl

Außerdem:

Mehl zum Bestäuben

1 Gärschale

Das Kürbisfleisch in etwas Wasser etwa zehn Minuten weich köcheln, das Wasser abgießen und die Stücke zu einem sämigen Muß pürieren. Ist der Brei abgekühlt, die Hefe in die laue Masse bröseln und mit etwas Mehl zu einer dickflüssigen Paste vermengen.

Mit einem feuchten Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

Mehl, Salz und Olivenöl mit dem Vorteig vermischen und alles gute 10 Minuten durchwalken, auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer geschmeidigen Kugel verkneten. In einer mit Mehl bestäubten Gärschale weitere 50 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen und eine ofenfeste Schale mit Wasser auf den Ofenboden stellen.

Das Brot mit der Naht nach unten auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech fallen lassen und 10 Minuten bei 250 Grad backen. Dann die Temperatur auf 220 Grad senken und weitere 30 Minuten backen.

Wenn das Brot beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingt, ist es gar.

 

Das ist mein Beitrag für das VeggieKochevent – Herbst 2016. Auf der Seite von Mario von Einfache-Rezepte-kochen.de findet ihr auch die Beiträge aller weiteren Teilnehmer.