Archiv der Kategorie: Lost in… Valencia

Alter Schlachthof Valencia

Der alte Schlachthof von Valencia – el matadero municipal – in der Calle Pechina 42.

DSC_3229

Der alte Schlachthof von Valencia wurde in den Jahren 1898 und 1902 von Luis Ferreres Soler gebaut. Zu jener Zeit befand sich das Gebäude noch fernab des Zentrums, an den Rändern der Stadt, da wo sich die damaligen Strassen „Camino de Madrid“ und „Camino de Tránsitos“ kreuzten, direkt am Fluss Túria und der Acequia de Rovella (einer der acht Bewässerungskanäle von Valencia), aus dem auch das Wasser für die Bewirtschaftung des Schlachthofs geschöpft wurde.

DSC_3237

Die Gesamtfläche der Gebäude beträgt 12.875 m² und als besonders gilt das harmonische Gesamtbild des Gebäudekomplexes.

Bestimmt wurde die Gestaltung des Bauwerks in Material und Anordnung von seinem späteren Funktion, unter Einhaltung der aufkommenden Hygienevorschriften für öffentlichen Gebäude in Valencia, ohne auf dekorative Elemente zu verzichten. Die zeittypische Bauweise und seine schlichte Schönheit machen aus dem Matadero Municipal de Valencia ein leuchtendes Beispiel für ein öffentliches Industriebauwerk.

DSC_3279

Beim Hochwasser von 1957 erlitt der Matadero große Schäden. Zudem wurde er von den wachsenden Ausschreitung des urbanen Raums bedroht. 1969 war der Schlachthof gänzlich von der Stadt absorbiert und der Standort wurde geschlossen und verlegt.

Nach Beendigung seiner Restaurierung im Mai 2003 beherbergt der alte Schlachthof heute das Sport- und Kultur-Zentrum „La Petxina“, in dem sich beispielsweise eine Stadtteilbücherei befindet.

Matadero Municipal/ Complejo deportivo-cultural La Petxina
Calle Pechina, 42
Valencia