Spätzlesuppe

Ein Relikt aus meiner Zeit in Stuttgart, wo Spätzle an der Tagesordnung standen. Was sich sonst als Beilage auf einem Teller versammelt, wird hier mit Brühe und Sahne zu einer Suppe vereint. Frisch gekochte aber auch Spätzle-Reste sind in dieser Suppe genau richtig.

1 Zwiebel, in Scheiben

200 g Champignons, in Scheiben

3 El Butter

400g Spätzle

400 g Gemüsebrühe

200 g Schlagsahne

150 g Greyerzer, grob gerieben

einige Blätter Bärlauch, ersatzweise Schnittlauch, gehackt

Salz, Pfeffer, Weißwein zum Abschmecken

 150 g Frühstücksspeck

In einem Topf Zwiebeln andünsten, die Champignons hinzufügen kurz mitschmoren und schließlich die Spätzle dazugeben und alles ein paar Minuten rösten, mit Brühe ablöschen. Die Sahne hinzufügen und gute 8 Minuten einköcheln lassen.  Mit Salz, Pfeffer und Wein abschmecken. Kräuter unterrühren.

Sie Suppe auf ofenfeste Suppentassen verteilen, mit Käse bestreuen und unter dem Backofengrill kurz überbacken.

Der Frühstücksspeck wird in einer Pfanne ohne Fett kross gebraten und in kleinen Streifen über die fertige Suppe gestreut.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s